Mittwoch, 28. Februar 2018

12telblick im februar


auf den ersten blick hat sich so viel nicht verändert. es ist was anderes auf dem arbeitstisch, momentan bereite ich einen kurs zum thema geflochtene und gefilzte taschen vor. ein paar grundformen will ich in verkleinerter form vorstellen können  und deshalb filze ich mich da gerade einmal durch. einen neuen wasserkocher hat es gegeben, der alte hat sich nicht mehr abgeschaltet, wenn das wasser gekocht hat.
auf den zweiten blick hat sich aber doch etwas geändert: das licht. trotz elektrischer beleuchtung ist mehr licht draussen als drinnen. die meiste zeit habe ich heute ohne lampen gearbeitet. fast wäre noch die sonne herausgekommen, man sieht es an den schatten über dem waschbecken. es ist kalt, sehr kalt, aber das kann man nicht sehen, nur dass die vegetation draussen noch nicht erwacht ist.

12telblick im januar hier.
andere blicke hier.

Kommentare:

  1. Du hast eine sehr schöne Werkstatt, sowas hätte ich auch gerne, bin auf weitere Blicke gespannt.
    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  2. So ein Würfel würde mich auch mal reizen zu filzen. Machst du die Kurse in der Schweiz?
    Lieber Gruss Heidi

    AntwortenLöschen
  3. oh wie schön! beides, der blick als blick und so eine werkstatt an sich ...
    fein fein!

    die tabea grüßt

    AntwortenLöschen